Kinderfeuerwehr

             

Kinderfeuerwehr Tröstau - Feuerkids Tröstau

In der Kinderfeuerwehr können Mädchen und Jungs im Alter von 6 bis 12 Jahren viel über die Feuerwehr erfahren.

Bei der Kinderfeuerwehr steht der Spaß, das Spiel und die Freude im Mittelpunkt und das alles mit Bezug zur Feuerwehr.

Treffpunkt der Feuerkids ist einmal im Monat, Samstag  von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr im Feuerwehrhaus Tröstau, Schmiedestraße 3.

Die Termine findet ihr unter Information - Dienstpläne!

feuerkids@feuerwehr-troestau.de

 

 
   

 

 

Schnee-Challenge

Die Kinderfeuerwehr hatte in den vergangen Wochen eine Schnee-Challenge gestartet. Die Feuerkids waren sehr kreativ und haben tolle Schneefiguren gezaubert!

 


Herbstbasteleien der Kinderfeuerwehr

Auch unsere Kinderfeuerwehr war in den vergangenen Tagen aktiv! Die Feuerkids waren fleissig und haben zu Hause herbstliche Eulen und einen Knopfbaum gebastelt. Diese schönen Basteleien wollen wir gerne zeigen.

 


Brandschutz ist ein Kinderspiel

Unsere Kleine Löschmeister-App sorgt für mehr Sicherheit und macht riesig Spaß. Ihre Kinder lernen spielerisch den Feuerwehralltag kennen und ganz nebenbei, wie sie sich bei einem Brand richtig verhalten.

Es brennt:
die Kleine Löschmeister-App vereint Theorie mit Praxis

  • Alter: Für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren
    Damit alle In­halte des Spiels gut ver­standen werden, sollte Ihr Kind mindes­tens 5 Jahre alt sein. Aber natür­lich haben auch ältere Kinder Spaß daran, Feuer­wehr­frau oder -mann zu sein.
  • Spielauf­bau: Wir kombi­nieren Spaß und Wissen
    Das Zent­rum des Spiels stellt natür­lich die Feuer­wache dar. Von dort aus wird Ihr Kind auf Feuer­wehr­ein­sätze ge­rufen und lernt den All­tag unserer Feuer­wehr­leute kennen oder er­fährt in den Schul­ungs­räumen viele wichti­ge Informa­tionen zum Thema Brand­schutz. Sie können das Spiel jeder­zeit unter­brechen und zum vor­heri­gen Spiel­stand wieder ein­steigen. Im Laufe des Spiels wird der enga­gierte Ein­satz Ihres Kindes mit einem golden­en Feuer­wehr­helm be­lohnt. Zusätz­lich können Sie zu­sammen mit Ihrem Kind einen echten Spiel­zeug­feuer­wehr­helm und eine kleine Aus­zeich­nung kosten­los und un­kompli­ziert in unseren teil­nehm­enden Fili­alen ab­holen.
  • Inhalt: Päda­go­gisch wert­voll
    Wir haben das Spiel zu­sammen mit dem Landes­feuer­wehr­verband Bayern und Päda­gogen ent­wickelt. Die Inhalte des Spiels sind dem­nach fach­lich korrekt und werden didak­tisch sinn­voll ver­mittelt.
  • Nominier­ungen: Deutscher Computer­spiel­preis 2020
    Mit dem DCP zeichnet der Branchen­verband game – Ver­band der deut­schen Games- Branche – gemein­sam mit der Bundes­regier­ung, ver­treten durch das Bundes­minis­ter­ium für Ver­kehr (BMVI) und digi­tale Infra­struktur und die Staats­ministerin für Digitali­sierung, die besten Computer- und Video­spiele „made in Germany“ aus. Kleine Lösch­meister wurde für den DCP 2020 in der Kate­gorie „Bestes Serious Game“ nomi­niert.

Das Spiel hat keine In-App-Käufe, ist für Tablets und Smartphones geeignet und kann kostenlos im Play Store oder App Store heruntergeladen werden.

 


Regenbogensteine

Die Feuerkids haben 120 Regenbogensteine gebastelt, die zu Ostern an die Seniorinnen und Senioren in Tröstau verteilt werden. Das Kinderfeuerwehrteam möchte sich gerne bei den Kindern und deren Familien bedanken, die fleißig am Basteln waren. Unser Dank gilt auch den Tröstau ambulanten Pflegediensten Diakonie und Pflegende Hände, die diese Aktion unterstützt haben und die Steine austeilen. Die Feuerwehr Tröstau wünscht eine gute Zeit und vor allem Gesundheit!

 


4. Kinderfeuerwehr-Actionlauf

Am Samstag den 21. Juli fand in Arzberg der 4. Kinderfeuerwehr-Actionlauf statt. 1. Bürgermeister Stefan Göcking und 1. Kommandant Markus Felgenhauer konnten heuer 15 Teilnehmergruppen und ihre Betreuer begrüßen. Mit den Worten "Mögen die Spiele beginnen!" schickte Kreisbrandrat Wieland Schletz die einzelnen Teams bei angenehmen Temperaturen im 8-Minuten-Takt vom Feuerwehrhaus aus auf den 2,6 km langen Rundkurs.
Auf der Strecke mussten an fünf Stationen verschiedene Aufgaben gelöst werden:
Station 1: D-Schlauch-Kegeln, Station 2: Klamottenrallye, Station 3: Testfragen, Station 4: Wasserkette und Station 5: Geräte ertasten.
Alle Stationen wurden von offiziellen Feuerwehr-Schiedsrichtern und ihren Helfern betreut. Sobald das Startzeichen "Zur Übung fertig!" ertönte, war der Kampfgeist der Kinder geweckt und sie versuchten bei den einzelnen Übungen möglichst viele Punkte zu sammeln.
Nach Auswertung aller Punktelisten fand um 17 Uhr die Siegerehrung mit folgendem Ergebnis statt:
Platz 1: Kinderfeuerwehr Thiersheim. Platz 2: Schönwalder Feuerwehrdrachen 1, Platz 3: Schönwalder Feuerwehrdrachen 2.
Auf den weiteren Plätzen folgten: Feuerkids Tröstau 2 (Platz 4), Feuerkids Tröstau 3 (Platz 5), Fire-Kids Schönbrunn 1 (Platz 6), Arzberger Fire-Kids 2 (Platz 7), Rawetzer Feuerdrachen (Platz 8), Arzberger Fire-Kids 1 (Platz 9), Fire-Kids Schönbrunn 2 (Platz 10), Feuerkids Tröstau 1 (Platz 11), Arzberger Fire-Kids 3 (Platz 12), Lösch(b)engel Schirnding 1 (Platz 13), Lösch(b)engel Schirnding 2 (Platz 14) und Kinderfeuerwehr Wildenau (Platz 15).
Der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Arzberg, Markus Felgenhauer, gratulierte den einzelnen Kinderfeuerwehr-Teams und überreichte die Urkunden mit Gruppenfoto. Kreisbrandmeister Alexander Letz bedankte sich abschließend im Namen der Kreisbrandinspektion beim diesjährigen Ausrichter für die Organisation und bei den Schiedsrichtern für die fairen Bewertungen.

 


Erste Hilfe - Nachmittag

Am Samstag, den 20.01.2018 fand für die Kinderfeuerwehr Tröstau wieder eine Erste Hilfe Ausbildung statt. Wir konnten Hermann Krisch von Meditec Marktredwitz für die Ausbildung gewinnen. Die Kinder lernten unter anderem das Anlegen von Verbänden und die Vorgehensweise beim Auffinden einer bewusstlosen Person. In diesem Zusammenhang erlernten die Kleinen auch die stabile Seitenlage.

 


Jahresabschluss der Kinderfeuerwehr

Nach der Spendenübergabe folgte der Jahresabschlussnachmittag mit Plätzchen, Lebkuchen, Kinderpunsch und einer Filmvorführung.

 


Besuch bei der Polizei Wunsiedel

Bei der Polizeiinspektion Wunsiedel waren wir mit der Kinderfeuerwehr zu Besuch. In zwei Gruppen wurden den 27 Kindern die Polizeigebäude, Fahrzeuge und Ausrüstung gezeigt und vorgeführt. Vielen Dank an Frau Bauer und Herrn Frohmader von der Polizei Wunsiedel für den super Nachmittag. Als Präsent gab es für alle Kinder noch ein Malbuch und eine Kelle.

 


Kinderfeuerwehr-Action-Lauf

Mehr als 70 Kinder in 13 Gruppen aus 8 Kinderfeuerwehren nahmen am Samstag, den 10. Juni, am Kinderfeuerwehr-Action-Lauf teil. Ausrichter war die Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn. Fünf Stationen mussten die Kinder absolvieren. Erste Station war eine Wasserkette. Danach folgte das D-Schlauch-Kegeln. Hier mussten sechs Kunststoffflaschen zu Fall gebracht werden. Anschließend waren zehn Testfragen an der Reihe. Die Notrufnummer 112 und der Schutzheilige der Feuerwehr, St. Florian wurden beispielsweise gefragt. Nächste Station war das Ertasten von Feuerwehrgeräten, wie Strahlrohr, Leinenbeutel, Schlauch usw.. In der letzten Station musste ein Parcour in Feuerwehrkleidung mit dem Bobbycar durchfahren werden. Kreisbrandrat Wieland Schletz und der zweite Bürgermeister der Stadt Wunsiedel, Manfred Söllner sprachen bei der Siegerehrung Grußworte.

 


Erste Hilfe bei der Kinderfeuerwehr

Spielerisch wurden einfache Erste Hilfe Maßnahmen und das Absetzen von einem Notruf mit den Kindern durchgeführt. An einer zusätzlichen Station wurde ein Rettungswagen vom BRK besichtigt.

 


Gründungsfeier Kinderfeuerwehr

Eine besondere Feier war am Samstag, den 24. September 2016 im Feuerwehrhaus Tröstau.

Die Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr Tröstau.

Die Kinder kamen mit Eltern und Angehörigen. Für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und kalten Getränken bestens gesorgt.

Kommandant Harald Sattler begrüßte alle Anwesenden und dankte dem Team um Kinderfeuerwehrwartin Kathrin Bruckner, hinter dem sich Michaela Lang, Adrian Pickert und Simon Lang verbergen, für die bereits geleistete Pionierarbeit. Er freute sich sichtlich über die rege Schar, die sich aktuell aus 38 Kindern zusammensetzt. Dazu helfen auch die Jugendwarte Michael Sattler und Benjamin Gruber.

Zweiter Vorstand Adrian Pickert berichtete über die Entwicklung bis zur Gründung der Kinderfeuerwehr.

Bürgermeister Heinz Martini lobte sehr das Engagement der Feuerwehr, Kindern bereits auch im jüngeren Alter das Angebot zu machen, Feuerwehr spielerisch kennenzulernen, um weiterhin den Nachwuchs für die aktive Feuerwehr zu sichern.

Kreisjugendwart  KBM Marco Schacht  betonte die Wichtigkeit der Kinderfeuerwehr um den Nachwuchs bereits frühzeitig zu fördern. Im Alter von 12 Jahren können die Kinder in die Jugendfeuerwehr wechseln.

Nach den Grußworten konnten sich die Kinder schminken, Kindertattoos auftragen lassen und Bobbycar Rennen fahren. Ihre Mitgliedsausweise wurden ausgeteilt. Als Attraktion kam die Feuerwehr Wunsiedel mit der Drehleiter zu Besuch.

Kreisbrandrat Wieland Schletz und die Gemeinderäte Fritz Wittig und Frank Kilgert besuchten die Feier.

Die Kinderfeuerwehr, die übrigens auf den Namen „Feuerkids“ getauft wurde, trifft sich jeden letzten Samstag im Monat von 13.30 Uhr bis 15:00 Uhr zum Dienst am Feuerwehrhaus und freut sich über jedes interessierte Kind im Alter zwischen 6 und 12 Jahren.

Danke an alle Helfer und der Feuerwehr Wunsiedel.


Zweiter Kinderfeuerwehrnachmittag

Bei schönem Sommerwetter waren wir mit den Kids zu einem Spielenachmittag auf dem Sportplatz in der Röhrmühlstraße.
An sechs Stationen waren Spiele für die Kinder vorbereitet. Wir danken den ATG für die Unterstützung!
Der nächste Termin ist am Samstag, 24. September um 13:30. Hier gibt´s zur offiziellen Eröffnung Getränke, Kaffe und Kuchen.
Die Eltern hierzu herzlich Eingeladen.
Jederzeit sind Kinder ab sechs Jahren in der Kinderfeuerwehr willkommen.
   

Start der Kinderfeuerwehr

Der erste Kinderfeuerwehrnachmittag am 25. Juni war ein voller Erfolg. Nicht weniger als 31 Kinder nahmen daran teil.  Wir sind stolz auf das riesige Interesse für die Kinderfeuerwehr.